test

Industrieakustik

Es ist essentiell die Schalldruckpegel in Industriehallen derart niedrig zu halten, dass gesundheitliche Beeinträchtigungen der Arbeiter ausgeschlossen sind. CadnaR ist auf darauf optimiert alle notwendigen Schritte zur Berechnung dieser Schalldruckpegel effizient umzusetzen: Von der einfachen Modellierung ganzer Industriehallen, der Modellierung und Kalibrierung der Maschinen bis zum Vergleich verschiedenster Lärmminderungsmaßnahmen unterstützt Sie CadnaR dabei die bestmögliche akustische Lösung für das in Ihrem Projekt zur Verfügung stehende Budget zu finden.  


Modellierung und Bewertung von Industriehallen

Einmal erstellte und kalibrierte akustische Maschinenmodelle können in nachfolgenden Projekten wiederverwendet werden. Durch den Import dieser Maschinenmodelle und der Positionierung entsprechend des aktuellen Layouts wird die Modellierung ganzer Industriehallen erheblich vereinfacht und beschleunigt. Die akustische Bewertung kann anhand verschiedener Aspekte erfolgen. Natürlich sind die Schalldruckpegel am Arbeitsplatz von entscheidender Bedeutung um den Richtlinien des Arbeitsschutzes gerecht zu werden und um gesundheitsgefährdend hohe Lärmpegel zu vermeiden. Zusätzlich kann anhand von Nachhallzeiten und Schallabklingkurven entschieden werden, ob Lärmminderungsmaßnahmen notwendig sind.        

Akustische Modellierung von Maschinen

Ein integraler Bestandteil jeder Simulation im Bereich der Industrieakustik ist die Modellierung der Maschinen und deren Emissionen. Wie detailliert die Maschine modelliert wird hängt stark von der Maschine selbst und der konkreten akustischen Fragestellung ab. Für kleine Maschinen können in guter Näherung oft Punktquellen verwendet werden. Größere Maschinen benötigen häufig eine komplexere akustische Repräsentation mit mehreren schallabstrahlenden Flächen und abschirmenden Elementen, so dass die Richtwirkung der Schallabstrahlung korrekt wiedergebeben wird. Dies ist insbesondere wichtig, wenn sich (Maschinen-) Arbeitsplätze im Nahbereich der Maschine befinden.

CadnaR erlaubt eine einfache Erstellung und Handhabung der Maschinenmodelle und bietet Tools zur Zuweisung, Kalibrierung und Verifizierung der Schallleistungspegel. Emissionsangaben der Maschinenhersteller gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EC können ebenso berücksichtigt werden wie gemessene Schalldruckpegel, die beispielsweise gemäß ISO 3744 auf einer Hüllfläche oder unter Freifeldbedingungen am Arbeitsplatz nach ISO 11204 ermittelt wurden.

Bestimmung der optimalen akustischen Lösung

Bei der Entwicklung von CadnaR wurde auf die effiziente Handhabung verschiedener Planungsszenarios großen Wert gelegt. Durch den Vergleich verschiedenster Szenarios gelingt es Ihnen schnell, die für Ihr Projekt maßgeschneiderte akustische Lösung zu finden. Ob eine Kulissendecke notwendig ist und ob diese vollflächig oder nur in bestimmten Hallenbereichen installiert werden muss kann genauso geklärt werden wie die Wirksamkeit von zusätzlichen Wandabsorbern oder Schirmen innerhalb der Halle. Der Vergleich verschiedener Szenarios kann außerdem ein alternatives Hallenlayout mit einer aus akustischer Sicht optimierten Positionierung von Maschinen beinhalten.

CadnaR erlaubt eine zielgerichtete Planung und der Ermittlung der optimalen Lösung, bei der alle akustischen Anforderungen bei minimalem wirtschaftlichen Aufwand erfüllt werden.